Mini Cheesecakes mit fermentierten Beeren
 
Anstelle der Mini Cheesecakes kannst du auch einen einzelnen Grossen machen, die Masse reicht für eine Form von 18-24 cm. Für die fermentierten Beeren benötigst du ausserdem ein grosses Schraubglas mit mindestens 1.5 Liter Inhalt.
Zutaten
Boden
  • 100 gr datteln
  • 100 gr Mandeln
  • 1 EL Kakaobutter, geschmolzen
  • eine Prise Salz
Kuchen
  • 300 gr Himbeeren, angetaut falls du TK verwendest
  • 300 gr Cashews, min 2 Stunden eingeweicht.
  • 100 gr Kakaobutter
  • 60 gr Kokosöl
  • 9 EL Reissirup oder andere flüssige Süße, wie z.B. Ahornsirup
  • Saft einer Zitrone
  • ½ TL Vanille
  • eine Prise Salz
Fermentierte Beeren
  • 3 Tassen Brombeeren oder Beeren deiner Wahl
  • 1.5 Tassen Rohrohrzucker
So geht´s
Fermentierte Beeren
  1. Wie schon beschrieben, benötigen die Beeren vor allem eines: Zeit. Die Zubereitung ist denkbar einfach: einfach die Beeren und den Zucker vorsichtig miteinander vermischen und in ein ausreichend grosses Schraubglas geben. Das Glas verschliessen und für mindestens 6 Tage bei Zimmertemperatur aufbewahren.
  2. Ab Tag 6 probieren, wenn die Beeren leicht prickelnd und ganz leicht alkoholisch schmecken sind sie fertig und können im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Boden
  1. Um den Boden herzustellen, schmilzt du sanft die Kakaobutter und bereitest in der Zwischenzeit die Datteln und die Nüsse zu. Dafür gibst du sie zusammen mit etwas Salz in deine Küchenmaschine und verarbeitest sie zu einem feinen, leicht krümeligen Teig.
  2. Wenn die Kakaobutter geschmolzen ist, knetest du sie ebenfalls in den Teig.
  3. Den Teig verteilst du dann schön gleichmässig in deine Form oder Formen und stellst sie in den Kühlschrank.
Kuchen
  1. Für die Kuchenmasse schmilzt du nun ebenfalls die Kakaobutter, zusammen mit dem Kokosöl. Das funktioniert gut im Wasserbad.
  2. Währenddessen gibst du die Himbeeren, Cashews, den Reissirup, den Zitronensaft, die Vanille und ein bisschen Salz in den Mixer und mixt alles zu einer ganz feinen Masse. Das dauert ein wenig und die Masse kann dabei warm werden, das macht gar nichts.
  3. Wenn die Masse richtig schön fein ist, giesst du langsam die geschmolzene Kakaobutter und das Kokosöl hinzu und mixt weiter bis alles gut verteilt ist.
  4. Dann gibst du die Masse in deine Formen oder Form und lässt sie im Kühlschrank ( mindestens 4 Stunden) oder dem Tiefkühler (ca. 2 Stunden) fest werden.
  5. Mit den fermentierten Beeren, Vene Kresse und etwas Lavendel servieren.
Recipe by Plantiful Skies at https://www.plantifulskies.com/fermentierte-beeren-und-mini-cheesecakes/