Makrobiotische Ayurveda Bowl mit quick pickeled Radieschen und Miso Tahin Dressing
 
Das Rezept reicht für 3-4 Personen.
Zutaten
Algenreis
  • 2 Tassen Basmati Reis
  • 2 EL Algen, klein gehackt. Z.b. von Algamar (link im Beitrag)
Knoblauch Spargel
  • 500 gr grüner Spargel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Salz
Vanille Ingwer Möhren
  • 1 Bund kleine Möhren
  • 2 Daumennagel grosse Stücke Ingwer
  • eine Prise Vanille
Quick Pickle Radieschen
  • ein Bund Radieschen
  • 180 ml Weisswein- oder Apfelessig
  • 180 ml Wasser
  • 3 El Ahornsirup oder Honig
  • 2 TL Salz
  • 1 TL ganze Senfkörner
  • 1 TL ganze Koriandersamen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Radieschen
Miso Tahin Dressing
  • 3 ordentliche EL Tahina
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig
  • 1 guter TL Miso
  • Saft einer Zitrone oder Limette
  • 1 EL Tamari oder andere Sojasauce
  • soviel Wasser bis dir die Konsistenz gefällt (1 EL bis 100 ml)
Ausserdem
  • Sesamöl zum Braten
  • eine Packung Sauerampfer, Feldsalat oder Grünes nach Wahl
  • frischer Kräuter nach Bedarf
  • Gomasio (Sesam-Salz Mischung)
  • ein Liter Glas für die Quick Pickle Radieschen
So geht´s
Zuerst machen wir die Quick Pickle Radieschen
  1. Radieschen waschen und vom Grün befreien. Das Grün unbedingt aufheben, du kannst es toll in Salate mischen, z.B. unter den Feldsalat für dieses Gericht.
  2. In einem kleinen Topf den Essig, das Wasser und den Ahornsirup bzw. Honig und Salz vermischen und zum Kochen bringen.
  3. Währenddessen die Radieschen in feine Scheiben schneiden, Knoblauch fein würfeln und beides zusammen mit den Koriander und den Senfsamen in ein Glas von ca. einem Liter Fassungsvermögen geben.
  4. Wenn die Flüssigkeit gekocht hat, giesst du sie zu den Radieschen ins Glas und lässt alles ziehen während du den Rest des Gerichtes zubereitest.
Algen Reis:
  1. Den Reis waschen und mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen. Nach 10-15 Minuten die Algen unter den Reis rühren und zu Ende köcheln lassen.
Miso Tahin Dressing
  1. Tahina, Miso, Ahronsirup oder Honig mit dem Saft einer Zitrone oder Limette vermischen und soviel Wasser hinzugeben, bis dir die Konsistenz gefällt. Abschmecken und ggf. mehr Süße hinzugeben.
Vanille Ingwer Möhren
  1. Die Möhren vom Grün befreien (auch hier wieder : unbedingt das Grün aufheben) und schälen.
  2. Eine gute Portion Sesamöl (2-3 EL) in einer Pfanne erhitzen.
  3. Ingwer in grobe Scheiben schneiden und ins heisse Öl geben. 1-2 Minuten anschwitzen, dann die Möhren dazu geben und auf mittlerer Hitze weiter garen lassen, dabei mehrmals wenden, bis sie rundherum fein gebräunt sind. Wenn das der Fall ist, die Möhren von der Hitze nehmen, eine Prise Vanille in die Pfanne geben und alles gut verrühren.
Knoblauch Spargel
  1. Für den Knoblauch Spargel den Spargel von den festen Enden befreien und waschen. Den Spargel dann halbieren oder dritteln.
  2. Den Knoblauch fein hacken.
  3. Etwas Sesamöl in der Pfanne erhitzen und den Knoblauch sowie den Spargel mit einer Prise Salz hinzugeben.
  4. Bei mittlerer Hitze ca. 4-5 Minuten braten.
Anrichten
  1. Den Feldsalat waschen und auf den Tellern/Bowls verteilen. Reis dazugeben.
  2. Den Spargel und die Möhren darauf anrichten, die quick pickled Beets dazu geben und dann die Sauce über allem verteilen und mit frischen Kräutern garnieren.
Recipe by Plantiful Skies at https://www.plantifulskies.com/makrobiotische-ayurveda-bowl/