Ahorn-Balsamico glasierter Tempeh mit Vanillemöhren, Rosenkohlblättchen und Champignons
 
Der Tempeh sollte rechtzeitig vorbereitet werden ,er braucht 2-24 Stunden zum marinieren. Je länger, desto besser wird er. Also ruhig schon einen Tag vorher vorbereiten.
Zutaten
Glasierter Tempeh:
  • 2 Packungen Tempeh, in ca 2.5 cm grosse Quadrate geschnitten
  • 240 ml Balsamico Barrique Special
  • 4 El Ahornsirup
  • 4 El Tamari oder andere Sojasauce
  • 120 ml Olivenöl
  • 2 TL getrockneter Thymian
  • ½-1 TL Lebkuchengewürz
  • Pfeffer
  • 3-4 TLPfeilwurzelstärke oder Speisestärke
Vanille Möhren:
  • 6 Möhren
  • 2 EL Öl
  • 1 EL weißes Mandelmus
  • 1 Msp.Bourbon-Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Wasser
Rosenkohlblättchen mit Champignons:
  • 750 gr Rosenkohl (möglichst große Röschen)
  • 150 gr kleine braune Champignons
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL (Pflanzen)Butter
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 Spritzer Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
So geht´s
Tempeh:
  1. Essig, Öl, Tamari und alle Gewürze in einer Schüssel vermischen.
  2. Tempeh hinzugeben und vorsichtig verrühren.
  3. Den Tempeh abgedeckt im Kühlschrank min 2 Std ziehen lassen, ideal sind 24 Std.
  4. Dann den Tempeh in eine Ofenfeste Form geben, am besten Glas und zugedeckt 20 Minuten bei 175 Grad erhitzen.
  5. Nach 20 Minuten umrühren und weiter 20 Minuten garen lassen.
  6. Nach Ablauf der Garzeit den Tempeh aus der Soße nehmen und beiseite legen.
  7. Die Soße durch ein feines Sieb giessen und bei mittlerer Hitze in einen kleinen Topf geben.
  8. Stärke hinzugeben und unter Rühren eindicken lassen.
  9. Mit Lebkuchengewürz und ordentlich Pfeffer abschmecken.
  10. Den Tempeh auf Tellern anrichten und mit der Sauce garnieren.
Vanillemöhren:
  1. Die Möhren putzen und mit Hilfe eines Sparschäler zu feinen Streifen verarbeiten.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Möhren ca 1 Minute darin dünsten.
  3. Mit Wasser ablöschen ud sofort das Mandelmus unterrühren.
  4. Die Hitze reduzieren, die Sauce mit Salz und Vanille würzen und ca. 2 Minuten leicht köcheln lassen.
  5. Sollte die Sauce dabei zu dick werden einfach etwas Wasser nachgiessen.
Rosenkohlblättchen mit Champignons:
  1. Den Rosenkohl waschen, unschöne Blätter entfernen und die Strünke großzügig abschneiden.
  2. Die Blätter der Röschen nacheinander einzeln ablösen, dazu am besten immer wieder ein Stück Strunk abschneiden.
  3. In einem großen Topf ausreichend Wasser aufkochen, eine Prise Salz hinzugeben und die Rosenkohlblättchen darin 3-5 Min. garen.
  4. Die Blättchen vorsichtig in ein Sieb gießen und kurz mit eiskaltem Wasser abschrecken.
  5. Gut abtropfen lassen oder auf ein Küchentuch geben und ganz vorsichtig trocken tupfen.
  6. Die Pilze putzen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  7. In einer hohen beschichteten Pfanne oder in einem Wok die Pilze zunächst ohne Öl rundherum goldbraun anbraten, leicht salzen, etwas Öl hinzugeben und zuletzt pfeffern.
  8. Die Rosenkohlblätter dazugeben und unter Rühren warm werden lassen.
  9. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Sojasauce abschmecken und möglichst gleich servieren.
Recipe by Plantiful Skies at https://www.plantifulskies.com/weihnachtsmenue-mit-mazzetti-loriginale/